EDUARDUS-KRANKENHAUS, CENTRUM FÜR INTEGR...


KARDIOLOGIE Prof. dr. med. rainer Wessely Pd dr. med. Christoph

KARDIOLOGIE Prof. dr. med. rainer Wessely Pd dr. med. Christoph Hammerstingl Herz- und Gefäßprobleme clever bekämpfen Leben ist Bewegung, meint das eduardus-Krankenhaus und bleibt als Klinik mit großer orthopädischer abteilung selbst in aktion, um die mobilität seiner Patienten zu gewährleisten. der neueste beleg: das Centrum für integrative Kardiologie und angiologie oder kurz CIKa. mit ihm kommt zur internistischen und orthopädischen betreuung nun auch die von Herz- und Gefäßerkrankungen. der zusammenhang der beiden letzteren disziplinen liegt auf der Hand: beide beruhen oft auf degenerativen Prozessen wie etwa einem Vitamin-d-mangel, der gleichermaßen Osteoporose und Gefäßleiden auslösen kann. nicht zuletzt ältere Patienten haben darum häufg mit ebenso orthopädischen wie kardiovaskulären Problemen zu kämpfen. zudem sind orthopädi- sche eingriffe meist belastend fürs Herz. »Minimalinvasive Methoden bringen Bewegung ins Thema Arteriosklerose – und in die Patienten.« Im mittelpunkt des CIKa steht ein Herzkathetermessplatz, der eine In zehn Jahren hat der routinier bereits mehrere tausend »Inter- minimalinvasive diagnostik und therapie sowohl an den Herzkranz- ventionen« durchgeführt – von »eingriff« will er gar nicht sprechen. » d as Wort › e ingriff‹ löst bei Patienten oft a ngstge- gefäßen als auch an verstopften oder verschlossenen arterien anderer fühle aus, die durch die neuen m ethoden generell unbegründet Gefäße aus einer Hand ermöglicht. ein Vorteil für betroffene, da sind. d afür ist das Vorgehen einfach zu wenig belastend«, sagt eine Verengung der schlagadern neben dem Herzen mit Infarktge- er und betont drei Vorteile: e rstens bekommen b etroffene nur fahr oft auch weitere Körperteile betrifft. darunter fallen speziell die eine lokale b etäubung – die zum t eil beträchtlichen r isiken einer beine, wo sich die arteriosklerose in Form von durchblutungsstö- Vollnarkose fallen weg. z weitens ist die m ethode weitgehend rungen – der »schaufensterkrankheit« – bemerkbar macht. schmerzfrei. Und drittens können die m enschen am gleichen Während früher die bypass-OP das maß der dinge war, hat t ag aufstehen und binnen kurzer z eit wieder nach Hause gehen. sich das schlüssellochverfahren heute etabliert – auch bei peri- b ei b ypass-OPs dagegen ist eine wochenlange r ekonvaleszenz pheren arteriellen Verschlusskrankheiten. dabei werden dünne teils mit r eha normal. schläuche über eine schlagader eingeführt, engstellen mit einem Fazit: m it dem CIK a bietet das e duardus-Krankenhaus eine ballonkatheter gedehnt und Gefäße bei bedarf durch stents stabi- so effektive wie angenehme Primär- und s ekundärprävention für lisiert. dass unter Patienten immer noch zweifel bestehen, weiß den weitaus größten t eil aller Herz- und Gefäßprobleme. d amit Prof. dr. med. rainer Wessely. »allerdings unterschreiten die nied- Folgekrankheiten wie Herzinfarkt oder d urchblutungsstörungen rigen Komplikationsraten die konventioneller operativer eingriffe anderer Organe möglichst erst gar nicht entstehen. Oder eine deutlich«, sagt der Kardiologe, der das CIKa in Kooperation mit einmalige a ngelegenheit bleiben. Fachärzten vor Ort leitet. EDUARDUS-KRANKENHAUS, CENTRUM FÜR INTEGRATIVE KARDIOLOGIE UND ANGIOLOGIE Prof. Dr. med. Rainer Wessely, PD Dr. med. Christoph Hammerstingl Custodisstraße 3 – 17 · 50679 Köln tel. 0221 - 82 74 0 blick ins neue, moderne Herzkatheterlabor des CIKa im eduardus-Krankenhaus www.cika-koeln.de · www.eduardus.de
Tags:

Ihre Nachricht an

EDUARDUS-KRANKENHAUS, CENTRUM FÜR INTEGRATIVE KARDIOLOGIE UND ANGIOLOGIE

Ihre E-Mail Adresse:
Ihre Nachricht:
Bitte schreiben Sie nur das Wort, welches hinter Antwort steht in das dafür vorgesehene Feld
der Sicherheitsabfrage.

999 minus 666? Antwort: 333


EDUARDUS-KRANKENHAUS, CENTRUM FÜR INTEGRATIVE KARDIOLOGIE UND ANGIOLOGIE

Ihre Empfehlung für (E-Mail Adresse):
Ihr Name:
Ihre Nachricht:
Bitte schreiben Sie nur das Wort, welches hinter Antwort steht in das dafür vorgesehene Feld
der Sicherheitsabfrage.

999 minus 666? Antwort: 333
KARDIOLOGIE Prof. dr. med. rainer Wessely Pd dr. med. Christoph...

EDUARDUS-KRANKENHAUS, CENTRUM FÜR INTEGRATIVE KARDIOLOGIE UND ANGIOLOGIE

Prof. Dr. med. Rainer Wessely, PD Dr. med. Christoph Hammerstingl

Seite 2 anzeigen
Archiveintrag aus Ausgabe 2016
Klicken Sie hier, um den aktuellen Eintrag zu besuchen.
Weitere Ärzte und Kliniken aus der lebensart-med
Dr. med. Carsten Mroß
Dr. med. Evelin Fuhr
Dr. med. Thomas Harms